Aktuelles

Suchmaschinen auf der Überholspur

18.07.2017 - 09:32

Es gibt sie doch, die Alternativen zu Google. Wer im Internet eine Suche absetzt, macht das in der Schweiz zu über 90 Prozent per Google. Bing und Yahoo teilen sich den Rest. Doch nun scheint Bewegung in den Markt zu kommen.

Mit Swisscows steht eine gemäss Angaben der Betreiberin datensichere Suchmaschine zur Verfügung. Im Gegensatz zu Google und anderen Suchmaschinen hinterlassen die Nutzer hier keine Spuren, Swisscows verzichtet auch auf die Analyse der Besucher.

Und mit Qwant ist eine Möglichkeit ins Rampenlicht getreten, die ebenfalls für den Schutz der Privatsphäre sorgt. Es werden keine Cookies oder Kontrollgeräte eingesetzt, über die das Suchverhalten verfolgt oder ein Nutzerprofil angelegt wird. Mit diesem Ansatz könnte Qwant mit seinen restriktiveren Datenschutzbestimmungen vor allem Europa erobern.

Schliesslich tut sich auch bei Bing etwas. Mit dem Partner Apple im Rücken hat sich der Anteil am Suchmaschinenmarkt auf über 12 Prozent entwickelt, Tendenz weiter steigend. In den USA beträgt der Anteil am Suchmaschinen-Kuchen gemäss Bing bereits 33 Prozent.

Es gibt sie also, die Alternativen. Ob diese längerfristig Google das Wasser abgraben können, wird sich zeigen müssen.

© Aleksei Demitsev / Fotolia